header-pos

Eine ausgezeichnete Leistung haben die acht Engagierten Jugendlichen der Freiwilligen Feuerwehr Endlkirchen - sieben Buben und ein Mädchen - bei der Prüfung zum Feuerwehr-Jugendleistungsabzeichen gezeigt. Unter der Anleitung von 1. Kommandant Markus Freibuchner, Vorstand Johann Schwertfellner sowie mehrerer Feuerwehrmänner und -Frauen erlernten sie verschiedene Knotentechniken, den Umgang mit Feuerwehrgerätschaften, sowie theoretisches Wissen. Dies mussten sie unter den kritischen Augen der Schiedsrichter Helmut Kreupl, Andreas Spindler und Robert Stey sowie Jugendwart Rupert Maier unter Beweis stellen. Alle Prüflinge waren erleichtert, als Kreisbrandmeister Helmut Kreupl das Ergebnis „Ihr habt alle mit Bravour bestanden" verkündete. Er unterstrich, dass es äußerst wichtig sei, dass gut ausgebildete Feuerwehrleute heranwachsen. Kommandant Markus Freibuchner zeigte sich erfreut, dass bereits eineinhalb Jahre nach Gründung der Jugendgruppe diese Leistungsprüfung abgelegt werden konnte. Jugendwart Rupert Maier ermunterte die frisch geprüften Feuerwehrleute, sie sollen auf dieser Leistung aufbauen und sich als Erwachsene im Feuerwehrwesen weiterbilden. Auch Bürgermeister Franz Watzinger und Kreisbrandmeister Hans Grabmaier betonten, dass Helfen auch Freude bereiten könne. Abschließend überreichte das Prüfungsteam den jungen Feuerwehrleuten die Auszeichnung. Über ihr erstes Feuerwehrabzeichen freuten sich Benjamin Geltinger, Manuel Grübl, Julius Latein, Simon Niederleitner, Laurent und Lukas Peterbauer, Eva Spateneder und Daniel Wieslhuber. -hok
Quelle: ANA 25.09.2017

Jugendfeuerwehr Leistungsabzeichen 2017Jugendfeuerwehr Leistungsabzeichen 2017