header-pos

21. August 2021

Bereits Tradition hat der Spielenachmittag der Feuerwehr Endlkirchen im Rahmen des Ferienprogrammes der Gemeinde Erlbach. Auf dem Freizeitgelände „Schmoizgrub" der Familie Waldher trafen sich gut 20 Kinder zu „Spaß und Spiel". Bei einer Wanderung galt es fünf Stationen zu besuchen, wo Wissen und Geschick gefragt war. So mussten die Kinder, die in vier Gruppen aufgeteilt waren, mit Stelzen gehen, mit Hufeisen ein Ziel treffen und mit einem Wasserschlauch Bälle wegspritzen. Dann war Schätzen angesagt: Von einer Schnur mussten die Kinder ein Stück abschneiden, das einen Meter lang sein sollte und sie mussten so viel Holzscheite stapeln, die ein Kilogramm ergeben sollten. Eine nasse Angelegenheit war das Weiterreichen von Wasser mittels Schalen, die über Kopf entleert und von einem anderen Teilnehmer aufgefangen werden musste. Hierbei spielte neben dem verbleibenden Wasserrest auch die Zeit eine entscheidende Rolle. Nach hartem Kampf wurde die Siegermannschaft mit einem Preis bedacht. Ehe ein Regenschauer den Nachmittag vorzeitig zu beenden drohte, ging's mit den Feuerwehrfahrzeugen ins Gerätehaus nach Öging. Dort wurden den hell begeisterten Kindern noch die Gerätschaften der Feuerwehr gezeigt. Mit einer gemütlichen Grillwürstel-Brotzeit fand der Nachmittag sein Ende.

FP1.JPGFP1.JPG

KübelspritzeKübelspritze

StelzengehenStelzengehen

Hufeisen werfenHufeisen werfen